ayer','GTM-PFMKTQN');
 

Anwendungsfälle

Carelife®

John,
Notfallmeldun

John wohnt in einem Leuchtturm. Im Leuchtturm, wo er allein und von der Außenwelt relativ abgeschnitten ist, kommt er einer wichtigen Aufgabe für den Schiffsverkehr nach. Zum Glück hat John Carelife® kennengelernt. Einige Monate nach Installation von Carelife im Leuchtturm musste John wegen eines Defekts der Lichtanlage ganz nach oben auf den Leuchtturm steigen und eine Reihe von Überprüfungen durchführen.

Beim Abstieg rutschte er auf den letzten Treppenstufen aus und knickte mit dem Knöchel um. Wegen der heftigen Schmerzen war er nicht in der Lage zu gehen. Durch die fehlende Bewegung im überwachten Bereich lösten die Carelife-Sensoren eine Alarmmeldung aus. Diese erreichte die Familie, die wiederum die Notfallteams informierte.

Wenige Minuten später war ein Hubschrauber mit medizinischer Hilfe beim Leuchtturmwärter und evakuierte John, der sich eine schwere Sprunggelenkverstauchung zugezogen hatte. Nachdem er sich von seinem Arbeitsunfall erholt hatte, ist John mit dem sicheren Gefühl des Schutzes durch Carelife® zum Leuchtturm zurückgekehrt.

Melissa,
eine riskante Schwangerschaft

Der Geburtstermin für den Sohn von Melissa und José ist in zwei Monaten. Außer am Wochenende ist Melissa allein zu Hause. José arbeitet in der Stadt, etwa 150 Kilometer entfernt. Nachdem sie zwei Mal ohnmächtig geworden ist, empfahlen ihr die Ärzte für die verbleibende Zeit der Schwangerschaft Ruhe.

Carelife® ist die perfekte Lösung, um zu gewährleisten, dass dieses Paar ein sicheres Gefühl hat. Melissa weiß, dass José über die Aktivitäten zu Hause in Echtzeit informiert wird. Er schaut regelmäßig auf dem Smartphone nach, dass bei Melissa keine Unregelmäßigkeiten auftreten. Auch Melissas betreuende Ärzte erhalten kritische Informationen in Echtzeit.

Roseanne,
Erinnerung an Medikamente

Roseanne ist 76 Jahre alt. Seit März lebt sie allein – ihre Tochter Rachel ist aus beruflichen Gründen nach Frankreich gezogen. Es kommt vor, dass Roseanne vergisst, ihre Herzmedikamente zu nehmen. Ihre Tochter hatte sie immer daran erinnert. Vor ihrem Umzug fand sie mit Carelife® die ideale Lösung, um zu gewährleisten, dass Roseanne die Medikamenteneinnahme fortsetzt.

Jeden Abend um 19.15 Uhr hört Roseanne eine Sprachmitteilung: „Hallo! Es ist Zeit für die Einnahme von Sintrom.“ Bewegungsmelder erfassen die Aktivitäten in der Küche. Fünf Minuten später bekommt Rachel eine Bestätigung per E-Mail. Wie Sie sehen, haben die Techniker, die Carelife® installiert haben, das System so konfiguriert, dass es täglich automatisch Mitteilungen an ihre E-Mail-Postfächer verschickt. Mutter und Tochter können sich darauf verlassen, dass Carelife seine Aufgabe erfüllt!